Fuss­ball

NACH UNTEN SCROLLEN

Fuß­ball beim SV Kul­main — Mannschaften

Jugend­ar­beit wird beim SVK groß geschrieben.

Für Infor­ma­tio­nen zu den Mann­schaf­ten bit­te die Mann­schafts­sei­ten besuchen.

Im Grün­dungs­jahr 1927 wur­de der Sport­ver­ein von einer Hand voll sport­be­geis­ter­ter Men­schen wie Johann Irl­ba­cher, Adolf Scharf und Her­mann Tret­ter gegrün­det. Bereits 1930 stell­te die Gemein­de die Hut­wie­se auf Drän­gen der Fuß­bal­ler zur Ver­fü­gung, die mit viel Hand­ar­beit von der Vieh­wei­de zum ers­ten Fuß­ball­feld umfunk­tio­niert wur­de. Am 2. Janu­ar 1946 wur­de der SV erneut aus der Tau­fe geho­ben und schon bald zähl­te Fuß­ball wie­der zum Frei­zeit­an­ge­bot der Gemein­de. Sport­lich ent­wi­ckel­te sich der SV Kul­main zuerst in der Fuß­ball­spar­te. 1970 waren bereits drei Her­ren- und zwei Jugend­mann­schaf­ten im Spiel­be­trieb, so dass kurz­fris­tig eine angren­zen­de Wie­se als Trai­nings­platz umfunk­tio­niert und spä­ter mit Flut­licht aus­ge­stat­tet wur­de. Die­se Ent­wick­lun­gen sind der Grund­stein für die star­ke Fuß­ball­ab­tei­lung und in ers­ter Linie für die 1. Mann­schaft des SV Kulmain.

Laden…
Laden…
null

Was gibt es Neues?

Infor­ma­tio­nen aus dem Mannschafts-Geschehen

Ver­let­zun­gen set­zen der “Ers­ten“ des SV Kul­main zu

SV-Teams kämp­fen um Klas­sen­er­halt (20.02.2018)

Den Abstieg der ers­ten Fuß­ball­mann­schaft des Sport­ver­eins aus der Bezirks­li­ga in der Sai­son 2017/17 mach­te der sofor­ti­ge Wie­der­auf­stieg ver­ges­sen. Doch in der lau­fen­den Spiel­zeit könn­te sich der “Betriebs­un­fall” wiederholen.
In der ver­gan­ge­nen Spiel­zeit sei das Team letz­ten Endes mit 16 Sie­gen, 7 Unent­schie­den und nur 3 Nie­der­la­gen ver­dient Meis­ter in der Kreis­li­ga Nord gewor­den, mein­te Spar­ten­lei­ter Tho­mas Schmidt in der Jah­res­haupt­ver­samm­lung. Dank des zweit­bes­ten Sturms und einer sat­tel­fes­tes­ten Abwehr habe man mit 4 Punk­ten Vor­sprung vor der Bay­ern­li­ga­re­ser­ve aus Wei­den Platz eins belegt. In der Som­mer­pau­se wech­sel­te Tor­jä­ger Oli­ver Schi­cker zum SV Kon­ners­reuth, Stür­mer Mari­us Sokol stand nicht mehr zur Verfügung.

… mehr erfahren

Neu kamen Jonas Harms und Nico­lai Weber hin­zu. Wäh­rend der Vor­be­rei­tung ver­letz­te sich Andre­as Chudal­la schwer. So war Trai­ner Oli Drechs­ler gezwun­gen umzu­stel­len. Wei­te­re Ver­let­zun­gen folg­ten. Der­zeit belegt die Mann­schaft den Rele­ga­ti­ons­rang mit 4 Punk­ten Rück­stand. Schmidt stell­te fest, dass die Bezirks­li­ga sehr aus­ge­gli­chen sei. Kei­ner der bis­he­ri­gen Geg­ner sei unschlag­bar gewe­sen. In den ver­blei­ben­den Par­tien sei daher noch eini­ges mög­lich, sofern eige­ne Feh­ler noch mehr abge­stellt wer­den. In der Hoff­nung, dass mit Chris­toph Dum­ler und Andi Popp zwei Leis­tungs­trä­ger nach der Win­ter­pau­se zurück­keh­ren, gehe die “Ers­te” in die Vor­be­rei­tung zur Restrunde.
Mit Jonas Harms hat sich nach einem kur­zen Gast­spiel ein Nach­wuchs­ta­lent Rich­tung SV Neu­sorg ver­ab­schie­det. Zur Win­ter­pau­se schlos­sen sich mit Ste­fan Ser­f­ling und Sebas­ti­an Raab zwei Spie­ler der DJK Ebnath den Kul­mai­nern an. Dani­el Fra­nik kam vom SV Ste­chen­dorf. Schmidt dank­te Coach Drechs­ler, der nach sechs Jah­ren auf eige­nen Wunsch aus­schei­det und die Mann­schaft — mit Aus­nah­me einer Sai­son — aus­schließ­lich in der Bezirks­li­ga trai­niert hat. Der Red­ner wünsch­te ihm und sei­nen Schütz­lin­gen eine ver­let­zungs­freie und erfolg­rei­che Rest­run­de, um die Klas­se hal­ten zu kön­nen. Dank galt zudem Betreu­er Tobi­as Mül­ler und sei­nem Stell­ver­tre­ter Tobi Kellner.
5 Punk­te Rück­stand auf einen Nicht­ab­stiegs­platz hat­te die “Zwei­te” zur Win­ter­pau­se. Mit 28 Punk­ten muss­te sie am Ende in die Rele­ga­ti­on gegen die DJK Neustadt/WN, in der sie im Elf­me­ter­schie­ßen Dank Tor­wart Jan­nik Net­zel die Klas­se hal­ten konn­te. Auf Trai­ner Mar­kus Schönl folg­te mit Andre­as Neu­mül­ler ein Rück­keh­rer. Schmidt attes­tier­te ihm gro­ßes Enga­ge­ment als Spie­ler­trai­ner der jun­gen und lern­be­rei­ten Kreis­klas­sen­elf. Obwohl zeit­wei­se sogar Tabel­len­füh­rer der Kreis­klas­se West, gelang dem Team gegen direk­te Kon­kur­ren­ten um den Klas­sen­er­halt kein Sieg. In den ver­blei­ben­den Spie­len muss des­halb die Kehrt­wen­de geschafft wer­den, um den so wich­ti­gen Klas­sen­er­halt zu sichern.
Der­zeit ste­hen die Kicker auf dem 11. Rang mit einem Punkt Vor­sprung auf den Rele­ga­ti­ons­platz. “Die Mann­schaft hat es sport­lich auf jeden Fall drauf, dies zu schaf­fen und in der Kreis­klas­se zu blei­ben”, war sich Schmidt sicher, der neben Neu­mül­ler auch Betreu­er Ste­phan Phil­bert für sei­ne Tätig­keit würdigte.

Impres­sio­nen aus der Fußballabteilung

Mann­schafts­fo­tos

Du willst mehr über unse­ren Ver­ein erfahren?

Wen­de dich ger­ne direkt an das Team vom SV Kul­main und ver­ein­ba­re jetzt einen Ter­min für ein per­sön­li­ches Bera­tungs­ge­spräch. Wir freu­en uns!