Fussball

NACH UNTEN SCROLLEN

Fußball beim SV Kulmain - Mannschaften

Jugendarbeit wird beim SVK groß geschrieben.

Für Informationen zu den Mannschaften bitte die Mannschaftsseiten besuchen.

Im Gründungsjahr 1927 wurde der Sportverein von einer Hand voll sportbegeisterter Menschen wie Johann Irlbacher, Adolf Scharf und Hermann Tretter gegründet. Bereits 1930 stellte die Gemeinde die Hutwiese auf Drängen der Fußballer zur Verfügung, die mit viel Handarbeit von der Viehweide zum ersten Fußballfeld umfunktioniert wurde. Am 2. Januar 1946 wurde der SV erneut aus der Taufe gehoben und schon bald zählte Fußball wieder zum Freizeitangebot der Gemeinde. Sportlich entwickelte sich der SV Kulmain zuerst in der Fußballsparte. 1970 waren bereits drei Herren- und zwei Jugendmannschaften im Spielbetrieb, so dass kurzfristig eine angrenzende Wiese als Trainingsplatz umfunktioniert und später mit Flutlicht ausgestattet wurde. Diese Entwicklungen sind der Grundstein für die starke Fußballabteilung und in erster Linie für die 1. Mannschaft des SV Kulmain.

Laden...
null

Was gibt es Neues?

Informationen aus dem Mannschafts-Geschehen

Verletzungen setzen der ``Ersten`` des SV Kulmain zu

SV-Teams kämpfen um Klassenerhalt (20.02.2018)

Den Abstieg der ersten Fußballmannschaft des Sportvereins aus der Bezirksliga in der Saison 2017/17 machte der sofortige Wiederaufstieg vergessen. Doch in der laufenden Spielzeit könnte sich der “Betriebsunfall” wiederholen.
In der vergangenen Spielzeit sei das Team letzten Endes mit 16 Siegen, 7 Unentschieden und nur 3 Niederlagen verdient Meister in der Kreisliga Nord geworden, meinte Spartenleiter Thomas Schmidt in der Jahreshauptversammlung. Dank des zweitbesten Sturms und einer sattelfestesten Abwehr habe man mit 4 Punkten Vorsprung vor der Bayernligareserve aus Weiden Platz eins belegt. In der Sommerpause wechselte Torjäger Oliver Schicker zum SV Konnersreuth, Stürmer Marius Sokol stand nicht mehr zur Verfügung.

... mehr erfahren

Neu kamen Jonas Harms und Nicolai Weber hinzu. Während der Vorbereitung verletzte sich Andreas Chudalla schwer. So war Trainer Oli Drechsler gezwungen umzustellen. Weitere Verletzungen folgten. Derzeit belegt die Mannschaft den Relegationsrang mit 4 Punkten Rückstand. Schmidt stellte fest, dass die Bezirksliga sehr ausgeglichen sei. Keiner der bisherigen Gegner sei unschlagbar gewesen. In den verbleibenden Partien sei daher noch einiges möglich, sofern eigene Fehler noch mehr abgestellt werden. In der Hoffnung, dass mit Christoph Dumler und Andi Popp zwei Leistungsträger nach der Winterpause zurückkehren, gehe die “Erste” in die Vorbereitung zur Restrunde.
Mit Jonas Harms hat sich nach einem kurzen Gastspiel ein Nachwuchstalent Richtung SV Neusorg verabschiedet. Zur Winterpause schlossen sich mit Stefan Serfling und Sebastian Raab zwei Spieler der DJK Ebnath den Kulmainern an. Daniel Franik kam vom SV Stechendorf. Schmidt dankte Coach Drechsler, der nach sechs Jahren auf eigenen Wunsch ausscheidet und die Mannschaft – mit Ausnahme einer Saison – ausschließlich in der Bezirksliga trainiert hat. Der Redner wünschte ihm und seinen Schützlingen eine verletzungsfreie und erfolgreiche Restrunde, um die Klasse halten zu können. Dank galt zudem Betreuer Tobias Müller und seinem Stellvertreter Tobi Kellner.
5 Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz hatte die “Zweite” zur Winterpause. Mit 28 Punkten musste sie am Ende in die Relegation gegen die DJK Neustadt/WN, in der sie im Elfmeterschießen Dank Torwart Jannik Netzel die Klasse halten konnte. Auf Trainer Markus Schönl folgte mit Andreas Neumüller ein Rückkehrer. Schmidt attestierte ihm großes Engagement als Spielertrainer der jungen und lernbereiten Kreisklassenelf. Obwohl zeitweise sogar Tabellenführer der Kreisklasse West, gelang dem Team gegen direkte Konkurrenten um den Klassenerhalt kein Sieg. In den verbleibenden Spielen muss deshalb die Kehrtwende geschafft werden, um den so wichtigen Klassenerhalt zu sichern.
Derzeit stehen die Kicker auf dem 11. Rang mit einem Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz. “Die Mannschaft hat es sportlich auf jeden Fall drauf, dies zu schaffen und in der Kreisklasse zu bleiben”, war sich Schmidt sicher, der neben Neumüller auch Betreuer Stephan Philbert für seine Tätigkeit würdigte.

Impressionen aus der Fußballabteilung

Mannschaftsfotos

Du willst mehr über unseren Verein erfahren?

Wende dich gerne direkt an das Team vom SV Kulmain und vereinbare jetzt einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch. Wir freuen uns!